Grüne Smoothies für Anfänger (Anleitung + Rezeptideen)

Grüne Smoothies für Anfänger müssen nicht faserig sein und auch nicht komisch schmecken.

Wenn du von Anfang an ein paar Dinge beachtest, dann bist du schnell kein Anfänger mehr.

Und falls du dich fragst, warum du es überhaupt mit grünen Smoothies versuchen solltest?

Du gibst deinem Körper auf die einfachste Art und Weise alle Nährstoffe die er braucht.

Und das Beste, die grünen Smoothies schmecken richtig gut.

Was gehört in einen grünen Smoothie?

Die erste Frage bei Anfängern ist eigentlich immer dieselbe…

Was ist eigentlich drin in so einem grünen Smoothie?

Die Antwort, es ist eine super einfache und lecker Kombination aus grünen Blätter, reifen Früchten und Wasser.

Vielleicht noch ein cooles Topping mit Superfoods, das war es dann aber auch schon.

Klingt für dich nach irgendwelchem Diät-Humbug?

Ist es definitiv nicht!

Wenn du deinen ersten grünen Smoothies getrunken hast und feststellst, wie lecker und gesund die Dinger sind, dann willst du gar nicht mehr damit aufhören.

Falls du nicht damit begnügen willst, dass Obst, Gemüse und Blattgrün sowieso gesund sind, dann Pass jetzt gut auf.

Die grünen Blätter enthalten jede Menge Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe.

Alle diese Nährstoffe sorgen dafür, dass dein Körper alle seine Aufgaben erledigen kann und dein Immunsystem läuft.

Grüne Smoothies können die helfen dein Gewicht zu reduzieren, sie reinigen das Blut und können sogar das Leben verlängern.

Vorteile von grünen Smoothies

Es gibt viele Vorteile und Gründe den Smoothies zumindest mal eine Chance zu geben.

Sie geben z.B. richtig viel Energie, denn der enthaltene Traubenzucker wird bereits beim Trinken von den Schleimhäuten in deinem Mund aufgenommen.

So ist der grüne Smoothie perfekt geeignet um morgens die letzten Reste Müdigkeit zu vertreiben oder um auf Arbeit die Akkus wieder aufzufüllen.

Noch ein Vorteil, er liegt nicht schwer im Magen.

Sie eignen sich zum Abnehmen und sind um einiges einfacher in deine Ernährung zu integrieren als jede Diät.

Du kannst ganz entspannt eine Mahlzeit, am besten das Frühstück, durch einen großen grünen Smoothie ersetzen.

Mit den richtigen Rezepten brauchst du dir auch keine Sorgen machen, dass du nicht satt wirst.

Du bekommst ein starkes Immunsystem und das zu jeder Jahreszeit.

Grüne Smoothies sind eine extrem nährstoffreiche Mahlzeit und du führst deinem Körper durch das Trinken viele verschiedene Mikronährstoffe zu.

Das ist gut für alle Prozesse die in deinem Körper ablaufen.

Grüne Smoothies sind nicht langweilig, denn es unzählige Rezepte und noch mehr kreative Menschen die täglich ihre besten Rezepte im Internet teilen.

Smoothies sind das beste Fastfood und damit übertreibe ich sicher nicht.

Es dauert keine 5 Minuten einen grünen Smoothie vorzubereiten, ihn zu mixen und danach wieder sauber zu machen.

Noch dazu lassen sich grüne Smoothies super einfach in verschließbaren Gläsern oder Flaschen mitnehmen (der perfekte Snack für Zwischendurch).

So einfach geht’s (Anleitung)

Einen grünen Smoothies zu machen ist kinderleicht, versprochen.

Ich hab dir in der Grafik unter diesem Absatz kurz und knapp zusammengefasst wie ich meine grünen Smoothies mache.

Ich probiere auch gerne mal abgefahrene Zutaten aus, aber meistens läuft es nach meiner einfachen anfängerfreundlichen Formel.

Ach so, alles was du an Ausrüstung brauchst um einen grünen Smoothie zu machen ist ein Mixer, sonst reicht die Vorfreude darauf dir etwas Gutes zu tun.

Formel für güne Smoothies

Tipps zum perfekten Mixergebnis

Um einen wirklich cremigen grünen Smoothie zu bekommen, brauchst einen kraftvollen Mixer, das Minimum ist ein Standmixer mit etwa 27.000 Umdrehungen die Minute.

Weniger Power oder ein Pürierstab können die Pflanzenfasern nicht ordentlich aufbrechen und dein Smoothie wird faserig und schmeckt dann leider auch nicht besonders gut.

Bei einem passenden Hochleistungsmixer kommt dann einfach alles zusammen in den Mixbehälter.

Tipp: Falls du es doch zuerst mit einem normalen Küchenmixer probieren willst, achte auf die richtige Reihnfolge der Zutaten.

  • Schnapp dir die grünen Blätter oder den Salat den du dir ausgesucht hast und wirf ihn in den Mixer.
  • Gib 2 Tassen Wasser in den Mixer und mix zuerst die Blätter und das Wasser bis die Blätter ganz fein sind.
  • Jetzt wirf das Obst dazu und mix beides zusammen bis der Smoothie schön cremig ist.
  • Gieß das Ganze in ein Glas.
  • Nicht das Kauen vergessen!

Irritiert?

Kauen?!?

Natürlich kannst du einen grünen Smoothie nicht wirklich kauen, aber du solltest ihn kräftig im Mund hin und her schwenken, damit alles mit Speichel in Kontakt kommen kann.

Wenn du zu hastig trinkst, kannst du Verdauungsprobleme bekommen.

Deswegen langsam genießen und gut kauen.

Das ist wirklich wichtig, denn die Verdauung beginnt bereits im Mund.

Ich hoffe du bist auf den Geschmack gekommen und deinen ersten grünen Smoothies für Anfänger steht jetzt nichts mehr im Wege.

.