Mit grünen Smoothies dauerhaft abnehmen und gesünder Leben

mit-gruenen-smoothies-abnehmen

Abnehmen.

Dauerhaft und ganz ohne Diät.

Ich weiss, das klingt ein bisschen wie das billige Versprechen irgendeiner neuen Methode die gerade Trend ist.

Mit Smoothies abnehmen ist aber keine besondere Diät und auch keine super neue Hype-Methode die unglaubliche Erfolge in kürzester Zeit verspricht.

Aber und das ist ein großes ABER, es funktioniert.

Mit Smoothies abnehmen ist nicht schwer, du musst nur ein paar Dinge umstellen und beachten, dann kannst du tatsächlich bis zu 4 kg pro Monat abnehmen.

Wie das alles funktioniert und was du unbedingt beachten musst, das verrate ich dir in diesem Artikel.

Warum sind grüne Smoothies perfekt zum Abnehmen?

Falls du bisher noch nie etwas mit grünen Smoothies zu tun hattest, dann will ich dir kurz erklären was ein grüner Smoothie überhaupt ist.

Grüne Smoothies sind eine Mahlzeit, oft werden sie als Getränk bezeichnet, sie sind aber eine Mahlzeit.

Warum das so ist, wirst du im Verlauf des Artikels heraus finden.

Selbstgemachte grüne Smoothies haben wenig mit den abgefüllten kleinen Flaschen aus dem Supermarkt gemein. Selbstgemacht strotzen sie vor Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen.

So versorgen sie deinen Körper mit allen Nährstoffen die er braucht und in normalen Mahlzeiten oft nicht ausreichend bekommt.

Das ist aber noch nicht alles.

In einem grünen Smoothie werden ganze Früchte verarbeitet und so gehen keine Ballaststoffe verloren. Was ich damit sagen will ist, die Dinger machen echt satt.

Und sie können noch mehr, denn grüne Smoothies helfen deinem Körper zu entgiften, sie reinigen sogar den Darm und dein Blut.

Jetzt fragst du sich bestimmt schon: Wie kann ich dieses Zauberzeug selbst machen?

Ganz einfach!

Du brauchst im Normalfall eine große Hand voll kräftig grünem Blattgemüse oder Salat, etwa dieselbe Menge leckeres reifes Obst und einen kleinen Schluck Wasser.

Diese Zutaten landen in deinem Mixer ( falls du keinen Mixer hast, hier findest du meine Favoriten), werden etwa 60 Sekunden gemixt und dann ist dein grüner Smoothie auch schon fertig.

Der fertige Smoothie ist eine nährstoffreiche und kalorienarme Mahlzeit, die ohne weiteres ein Frühstück oder eine andere Hauptmahlzeit ersetzen kann.

0,5 Liter haben mit den richtigen Zutaten nur etwa 300 Kalorien. Dagegen kommt ein kleines Frühstück mit 2 Wurstbrötchen und einer Tasse Kaffee mit Milch und Zucker bereits auf etwa 700 Kalorien.

Und das ist genau der Grund warum Abnehmen mit grünen Smoothies so gut funktioniert.

Abnehmen mit grünen Smoothies, so klappt’s

Genug zur Theorie, ich will dir natürlich auch zeigen wie das Ganze denn nun funktioniert.

Im Grunde ist es nämlich super einfach.

Du ersetzt eine der Hauptmahlzeiten, idealerweise das Frühstück, durch 0,5 bis 0,8 Liter grünen Smoothie.

Wie jetzt?

Das war es schon?

Ja.

Wie du in meinem kleinen Rechenbeispiel weiter oben sehen kannst kommt ein grüner Smoothie mit den passenden Zutaten auf etwa 60 Kalorien pro 100 ml und das ist deutlich weniger als jedes normale Frühstück.

Versprochen!

Der kalorienarme Smoothie sorgt dafür, dass du weniger Kalorien zu dir nimmst als du am Tag verbrauchst.

Das Resultat ist, dass du abnimmst, denn dein Körper fängt durch dieses Defizit an seine Reserven aufzubrauchen.

Ein Wort der Warnung (Der Jojo-Effekt)

Es ist nicht schwer mit Smoothies abzunehmen.

Am Anfang braucht dein Körper ein wenig um sich an die Umstellung zu gewöhnen aber keine Angst das geht schnell.

Mit Heißhungerattacken wirst du auch nicht zu kämpfen haben, denn eine weitere positive Wirkung der grünen Smoothies ist, dass dein Appetit auf Süßigkeiten, Kaffee und einige andere ungesunde Lebensmittel allmählich verschwindet.

Glaubst du nicht?

Dann bemüh einfach mal Google. Das Netz ist voll von Berichten darüber wie grüne Smoothies den Heißhunger auf Ungesundes komplett zum Erliegen bringen. Ich hab es auch am eigenen Leib erfahren.

Ich habe immer gerne und viel genascht.

Keine Süßigkeiten im Haus zu haben war echt der Horror.

In den ersten Wochen in denen ich täglich Smoothies getrunken habe stand ich oft im Supermarkt, vor meinen heißgeliebten Süßigkeiten und hab am Ende nichts davon in meinen Einkaufswagen gelegt.

Ich hatte einfach keine Lust drauf.

Jetzt aber endlich die Warnung.

Auch eine sagen wir mal „Smoothie-Diät“ ist nicht frei von dem Jojo-Effekt.

Wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast und dann den Mixer in die Ecke wirfst um wieder genauso zu essen wie vorher, dann hast du die Pfunde in kürzester Zeit wieder drauf (wenn nicht sogar noch mehr).

Ich persönlich halte es heute so, dass ich unter der Woche mein Frühstück durch einen Smoothie ersetze und am Wochenende gibt es dann auch mal Brötchen, Toast und Rührei.

So bleibt mein Gewicht stabil und ich fühl mich super.

Was grüne Smoothies dir sonst noch bringen

Mal abgesehen davon, dass du mit grünen Smoothies super abnehmen kannst, bieten sie auch so noch den einen oder anderen Vorteil für dich und deine Gesundheit.

  • Du steigerst ohne viel Aufwand deinen Obst- und Blattgrün (Chlorophyll und Ballaststoffe) Konsum.
  • Dein Körper erhält jede Menge Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Mikronährstoffe die er sonst so braucht.
  • Du nimmst durch das Mixen deutlich mehr Nährstoffe auf als durch kauen.
  • Grüne Smoothies verbessern und normalisieren deine Verdauung.
  • Die Pflanzenfasern sorgen dafür, dass der enthaltenen Zucker nur langsam abgegeben wird und du so für einen langen Zeitraum Energie bekommst.
  • Pflanzenfasern die Zweite, denn sie reinigen deinen Darm in dem sie Schadstoffe aufsaugen wie ein Schwamm.
  • Grüne Smoothies sind ein super Energielieferant ohne dabei schwer zu sein und Müde zu machen.
  • Smoothies sind das schnellste Fast-Food der Welt, denn in unter 10 Min schaffst du es deinen Smoothie zuzubereiten und die Küche wieder sauber zu machen.
  • Der hohe Anteil an Pflanzengrün sorgt dafür, dass der Smoothie nicht zu viele Kalorien hat. Außerdem haben dunkelgrüne Blätter eine enorm hohe Nährstoffdichte (deutlich mehr als Obst).
  • Es entsteht kein Abfall wie z.B. bei selbstgepressten Säften, denn du verarbeitest die ganze Frucht.
  • Grüne Smoothies sind gut für dich deine Haut, dein Darm und sogar für deine Stimmung.

Einen Punkt möchte ich noch einmal besonders hervorheben. Immer wieder sind Detox-Diäten in aller Munde und Entgiften tut sicher jedem von uns gut.

Die gemixten Pflanzenfasern, egal ob Blätter oder Fruchtfleisch, entgiften deinen Körper auf ganz natürliche Weise.

So lindern grüne Smoothies ganz nebenbei häufige Beschwerden die durch falsche Ernährung entstehen wie z.B. Blähungen.

Auf die Zutaten kommt es an

Wenn du wirklich effektiv abnehmen willst, dann müssen es grüne Smoothies sein.

Reine Fruchtsmoothies sind zwar auch lecker und können auch kalorienarm sein, sie haben aber einen Nachteil.

Der Ballaststoffgehalt ist niedriger und du hast schneller wieder Hunger.

Außerdem gibt es auch im Bereich der Smoothies so einige Zutaten die dein Plan, ich sag mal so, verzögern können.

Auf drei Dinge solltest du unbedingt verzichten und das sind Avocados und Kokosnuss, denn so lecker sie auch sind und so gut sie auch in viele Smoothie Rezepte passen, Avocados und Kokosnuss sind Kalorienbomben (verglichen mit anderem Obst).

Außerdem solltest du deinen grünen Smoothies, während der Zeit in der du abnehmen möchtest, nicht zusätzlich süßen.

Reifes Obst reicht vollkommen für den leckeren Geschmack.

Die dritte und letzte Zutat die ich immer aussparen würde, nicht nur während der Diätphase, sondern generell ist zusätzliches Öl.

Ich weiß, viele lieben es einen Tropfen hochwertiges Öl mit in den Smoothies zu geben, aber das ist nicht notwendig.

Noch dazu setzt das Öl die gute Verdaulichkeit herab.

P.s. für die fettlöslichen Vitamine ist in den grünen Blättern genug Pflanzenfett enthalten.

Meine Top 5 Smoothie Rezepte zum Abnehmen

Bei Smoothie Rezepten zum Abnehmen ist es wichtig, dass du dich an eine Blattgrün- und Obstverteilung von mindestens 50/50 hältst.

Später kannst du den Grünanteil sogar noch weiter erhöhen, bis zu 70% sind super machbar und die Smoothies schmecken dann immer noch gut.

Apfel-Bananen-Blattspinat Smoothies

1 Apfel
1 kleine Banane (oder 1/2 große Banane)
Große Hand voll Babyspinat
100 ml Wasser

Birnen-Feldsalat-Smoothie

1 super reife Birne
Große Hand voll Feldsalat
1 Spritzer Zitrone
100 ml Wasser

Apfel-Grapefruit-Melonen Smoothie

1 Apfel
Fleisch einer halben Grapefruit
1/2 Honigmelone
1 Hand voll Kopfsalat
100 ml Wasser

Orangen-Mango-Petersilie Smoothie

Fleisch einer Orange
1/2 reife Mango
Halber Bund Petersilie
50 ml Wasser

Bananen-Beeren-Romanasalat Smoothie

1 kleine Banane
1 Hand voll Himbeeren o. Brombeeren
1 große Hand voll Babyspinat
100 ml Wasser

Das sind meine Lieblingsrezepte, wenn es darum geht mit grünen Smoothies abzunehmen.

Natürlich nutze ich nicht nur diese 5 Rezepte, logisch.

Du kannst einfach kombinieren worauf du Lust hast, lass einfach deiner Fantasie freien lauf.

Achte aber darauf, nicht zu viele Zutaten zu kombinieren. Grüne Smoothies leben davon einfach zu sein und am besten funktionieren (für mich) Rezepte mit maximal 2 – 3 Früchten und 1 – 2 Sorten Blattgrün.

Noch mehr Smoothie Rezepte gibt’s natürlich auch hier auf meiner Seite.

Das kannst du zusätzlich noch tun

Wie ich dir bereits erzählt habe, kannst du mit grünen Smoothies, ohne viel Diät 3 – 4 Kg pro Monat abnehmen.

Damit das auch wirklich hinhaut kannst du noch mehr machen.

Denn mal ehrlich, das Frühstück gegen einen Smoothie austauschen und dann den Rest des Tages futtern was das Zeug hält funktioniert logischerweise nicht.

Hier noch ein paar Dinge die du machen kannst oder sollst oder auch nicht.

Ganz wie du magst.

Weniger Süßungsmittel und Süßigkeiten

Zucker ist Zucker und dabei ist es egal wie er aussieht.

Raffinierter wei0er Zucker, brauner Zucker, Agavensirup, Ahornsirup, Honig alles dasselbe und ein absoluter Killer für deine Abnehmpläne.

Voll mit Zucker sind, Süßigkeiten und die sind nichts anderes als jede Menge Kalorien die nicht satt machen.

Also lieber die Finger weg.

Um deine grünen Smoothies trotzdem schön süß zu bekommen kannst du auf Rezepte mit Banane zurückgreifen. Am besten wartest du einfach bis die Banane die ersten dunklen Punkte bekommt, dann ist sie so richtig süß.

Falls es gar nicht anders geht kannst du auch ein wenig Stevia oder Datteln nehmen.

Trink Wasser statt Saft

Ein Glas Saft kann je nach Sorte mehr Zucker und Kalorien enthalten als ein Glas Cola oder andere Limo.

Deswegen solltest du von Säften aus dem Supermarkt wie auch gepressten Säften lieber die Finger lassen oder sie zumindest ganz stark mit Wasser verdünnen.

Auch im Smoothie haben die Säfte nichts verloren, nimm hier bitte nur Wasser.

Bitte kein Dosenobst

Es ist nicht leicht immer schönes Obst zu bekommen und da ist so eine Dose doch eigentlich ganz verlockend?

Lieber nicht, denn das Dosenobst ist in Zuckerwasser eingelegt und macht deinen Smoothie zu einer Kalorienbombe.

Eine gute Alternative zu Dosenobst kann eingefrorenes Obst sein. Gerade im Winter ist das eine gute Lösung z.B. an Beeren zu kommen.

Weniger fetthaltige Lebensmittel

Mit grünen Smoothies abnehmen funktioniert deswegen so gut, weil die meisten Rezepte von sich aus kalorienarm sind.

Es gibt finden sich im Internet aber auch jede Menge Rezepte mit z.B. Avocados oder Kokosnuss.

Das habe ich weiter oben bereits erwähnt, auf Fette und Öle solltest du auch verzichten.

Die Fette und Öle helfen dir nicht beim abnehmen und sie verlängern dazu die Darmpassage der Smoothies und das kann zu Darmproblemen führen.

Raus an die Luft

Jedermanns Lieblingstipp, wenn es darum geht abzunehmen.

Mach Sport.

Aber du musst es nicht gleich übertreiben.

Um deine Diät zu unterstützen eignen sich Ausdauersportarten besonders gut.

Falls Joggen jetzt nicht so dein Ding ist, dann vielleicht mit dem Fahrrad fahren, Nordic Walking, Powerwalking, oder Schwimmen, oder einfach Spazieren gehen.

Manche Menschen schaffen es nicht mal auf 3.000 Schritte pro Tag.

Lad dir doch einfach mal einen Schrittzähler für dein Handy runter und zähl selbst.

Ein gesunder Bewegungsumfang beginnt übrigens bei etwa 10.000 Schritten pro Tag.

Was du machst ist egal, Hauptsache du kommst in Bewegung.

Bonus Tipp für deine Smoothies

Gib eine Prise Zimt in deine Smoothies.

Im Zimt sind sekundäre Pflanzenstoffe enthalten die deinen Blutzuckerspiegel senken und so die Fettverbrennung ankurbeln.

Am besten ist es du machst dir morgens deinen Smoothie mit Zimt und dann geht’s Raus Sport treiben.

Nur 1 Gramm Zimt täglich senkt den Blutzuckerspiegel um etwa 30%.

Zimt ist ein echtes Superfood und der Hammer, wenn du etwas abnehmen willst.

Noch einmal in aller Kürze

Abnehmen mit grünen Smoothies funktioniert.

Es funktioniert so gut, dass du bis zu 4 Kg pro Monat verlieren kannst.

Dazu ersetzt du einfach eine deiner Hauptmahlzeiten durch mindestens 500 ml von dem grünen Powertrunk.

Du brauchst auch keine Angst haben zu kurz zu kommen, denn vom Nährstoffgehalt ist ein grüener Smoothie besser als so manche andere Mahlzeit.

Noch besser klappt das Abnehmen, wenn du zusätzlich ein bisschen Sport treibst und auf Zucker und fetthaltige Lebensmittel verzichtest.

Die grünen Smoothies werden dir helfen deinen Heißhunger in den Griff zu bekommen und so langsam und gesund dein Idealgewicht zu erreichen.

Ich drück dir die Daumen und bitte schreib mir einen Kommentar, wenn du bereits Erfahrung damit hast wie gut es sich mit grünen Smoothies abnehmen lässt.

Mit einem Klick teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.