Bianco Primo Review: Der günstige Hochleistungsmixer

Der Primo von Bianco ist ein super Mixer mit einem starken Motor und ein toller Einstieg in die Welt der Hochleistungsmixer.

Erhältlich ist der Bianco Primo bei:
buyout-amazon-button buyout-gsde-button

Dass Hochleistungsmixer für grüne Smoothies nicht immer gleich ein kleines Vermögen kosten müssen zeigt der Bianco Primo.

Und gerade weil er sich so gut für Einsteiger eignet und außerdem in meiner Küche steht, gibt es das erste große Mixerportrait zu diesem Gerät.

Übrigens, mit dem Bianco Primo kannst du nicht nur Smoothies zubereiten, er eignet sich auch für jede Menge andere Rezepte wie z.B. selbstgemachte Hafer- oder Mandelmilch, selbstgemachtes Ketchup, Dips, Soßen aber auch für heiße Suppen oder Babybrei.

28.000 Umdrehungen bei 1.200 Watt Leistung

Es gibt zwar immer wieder auch Leute die behaupten, ein richtiger Hochleistungsmixer würde erst bei 30.000 Umdrehungen pro Minute anfangen aber das halte ich für Unsinn.

Ich bin damals beim Bianco Primo gelandet, weil ich einen guten und kräftigen Mixer für Smoothies haben wollte und das ist jetzt auch schon einige Jahre her.

Bisher verrichtet der leistungsstarke Motor seinen Dienst wie am ersten Tag.

Was der Primo nicht ist, er ist nicht besonders leise, also zumindest dann nicht, wenn er wirklich auf voller Leistung mixt aber ich finde das geht schon in Ordnung und der lauteste Mixer, den ich je erlebt habe ist er auch nicht.

Positiv ist der Überhitzungsschutz, der permanent die Temperatur des Motors misst und ihn sicherheitshalber abschaltet bevor er zu heiß läuft.

Passieren kann das bei sehr festen bzw. zähen Zutaten die ohne viel Flüssigkeit gemixt werden.

Außerdem gibt es einen Überlastungsschutz, falls mal ein Löffel oder etwas Ähnliches in den Mixer fällt.

In diesem Fall würde eine dafür vorgesehene Verbindungsstelle zwischen Messer und Antrieb brechen.

Die lässt sich leicht und kostengünstig ersetzen und schützt so den Mixer.

Super einfache Bedienung

Bei einem Mixer, der sich so leicht bedienen lässt ist eine Gebrauchsanleitung fast schon überflüssig.

Ich hab ihn damals, nach dem Auspacken auch gleich in Betrieb genommen.

Die Geschwindigkeit wird stufenlos über das zentral sitzende Rad geregelt und startet bei etwa 1.500 Umdrehungen auf Stufe Eins um dann sein Maximum, die 28.000 Umdrehungen auf Stufe Zehn zu erreichen.

Falls du nur kurz die höchste Stufe braucht, findet sich entgegen der Drehrichtung für die Steuerung auch noch eine Pulse-Funktion.

Besonders für Crush-Eis eignet sich diese Funktion, aber auch für Suppen die ein bisschen rustikaler und mit Stücken sein sollen.

Intelligente Drehzahlregulierung

Eigentlich heißt das ganze iPMS (intelligentes Power Management System).

Und was es kann?

Die Drehzahlregulierung regelt, besonders in den niedrigen Drehzahlbereichen die Drehzahl und Motorleistung.

Der große Vorteil ist, dass der Mixer selber erkennt, ob er mehr Power braucht um das Mixgut zu zerkleinern und dann entsprechend die Drehzahl anpasst.

Besonders zum Einsatz kommt diese dauerhaft aktivierte Funktion bei besonders zähen Produkten wie Nussmus oder auch der im Sommer superbeliebten Nice-Cream aus gefrorenen Bananen.

So bekommt man als Benutzer des Mixers auch bei Einsatz der kleineren Stufen noch ein tolles Ergebnis und zusätzlich schützt das iPMS den Motor.

Was der Bianco Primo dafür nicht hat sind automatische Programme für z.B. Smoothies oder Suppen.

Was er auch nicht kann ist Speisen und Suppen direkt erwärmen.

Der Behälter des Bianco Primo

Neben dem Motor der wohl wichtigste Teil ist der Behälter.

Beim Bianco Primo ist der Behälter leicht eckig und trägt den Beinamen Cube.

In dem Behälter finden sich die 7 Edelstahlmesser die dafür verantwortlich sind, dass die Smoothies so schön cremig werden.

Das Fassungsvermögen beträgt 1,5 Liter, da lässt sich also auf jeden Fall auch Smoothie für mehr als eine Person mixen.

Wie für die meisten Hochleistungsmixer üblich ist der Behälter aus BPS-freiem Tritan-Kunststoff.

So gut der Behälter und die Messer auch sind findet sich hier die erste wirkliche Schwachstelle des Mixers.

Er hat so seine Probleme mit besonders zähen und klebrigen Zutaten.

Nicht dass man sie nicht verarbeitet bekommt aber sie sammeln sich in den Ecken und entgehen so den Messern.

Wenn man das weiß, kann man den Mixvorgang einfach immer mal kurz unterbrechen und mit einem langen Löffel die Ecken auskratzen.

Ansonsten ist mein Primo immer mit allem fertig geworden.

Laut Hersteller zerkleinern die Messer sogar einen Avocadokern, ich hab es aber nie absprobiert.

Ein wichtiger Punkt beim Behälter ist auch immer die Reinigung und die ist so leicht wie der Mixer zu bedienen ist.

Am besten spülst du einfach direkt nach dem Mixen den Behälter mit klarem Wasser aus, so verhinderst du, dass Rest ankleben.

Ansonsten kannst du den Mixer auch halb mit Wasser füllen, einen Tropfen Spülmittel dazu geben und ihn noch mal für 30 Sekunden mixen lassen.

Dann ist auch alles sauber.

Die technischen Daten im Überblick

  • Messerspitzengeschwindigkeit: ca. 216 km/h
  • Leistung: 1200 Watt
  • Umdrehungen: 1500 U/Min. auf Stufe 1 bis 28000 U/Min. auf Stufe 10
  • Gewicht: ca. 4,3 kg
  • Behälter: 100% Tritan-Kunststoff (BPA-frei)
  • Volumen des Mixbehälters: 1,5 Liter
  • Bedienung: Drehknopf mit 10 Geschwindigkeitsstufen und Puls-Funktion
  • Messer: 7 Edelstahlmesser
  • Überhitzungsschutz und Überlastschutz

Fazit zum Bianco Primo Mixer

Ich finde, der Bianco Primo ist einer der besten Hochleistungsmixer für Einsteiger die es für Geld zu kaufen gibt.

Und dabei ist der Primo im Schnitt auch noch deutlich günstiger als viele andere vergleichbare Geräte.

Besonders Fruchtsmoothies und grüne Smoothies werden super gut aber auch Suppen und Shakes lassen sich super zubereiten.

Ein paar kleinere Probleme hat der Mixer mit besonders zähen Zutaten und z.B. Rosinen oder getrocknete Datteln aber sonst hab ich bisher nie Probleme mit irgendwelchen Zutaten gehabt.

Noch feiner geht es dann nur noch mit einem Vitamix.

Erhältlich ist der Bianco Primo bei:
buyout-amazon-button buyout-gsde-button

Falls der Bianco Primo nicht so dein Fall ist, dann kannst du auch gerne noch einen Blick auf diese Smoothie Mixer oder diese Hochleistungsmixer werfen.

Mit einem Klick teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on RedditEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.